Laura Stevenson:

„Als Dolmetscher-Studentin begegne ich jedem Tag neuen Stress- und Prüfungssituationen. Vor dem Coaching war ich nicht in der Lage, in solchen Momenten die Leistungen zu erbringen, zu denen ich fähig bin und welche von mir erwartet werden. Mit Hilfe einer Analyse der Stresssituationen und Stellung der richtigen Fragen konnte ich die Ursache des Problems klar benennen. Davon ausgehend haben wir das Ziel, welches ich eines Tages erreichen wollte, gemeinsam definiert und daran gearbeitet. Von da an hat mich dieses Ziel täglich begleitet, in Form eines kleinen Zettels in meinem Block. Mittlerweile gelingt es mir Problemmomente schnell zu erkennen und sie selbstständig zu lösen, mit dem Wissen die Situation meistern zu können und indem ich mir mein Ziel klar vor Augen führe. Heute fühle ich mich gestärkt und selbstbewusst. Ich danke Herrn Hühne für seine Unterstützung bei meinem 'Projekt', das aus mir heraus zu holen, was in mir steckt.“


Torsten Fischer, Manager Mikroelektronik:

„Ganz sicher hat das Coaching mich verändert und seine Einflüsse hinterlassen. Mir ist jetzt auch besser bewusst, was man mittels Coaching erreichen kann (Veränderung in sich selbst) oder eben auch nicht erreichen kann (Mitwelt und "Gelegenheiten"). In Bezug auf ersteres hat mir das Coaching wirklich viel gebracht. So ist das LAB-Profil inzwischen ein etabliertes Arbeitsmittel im Managementalltag und besonders in der Konfliktvermittlung.“


Hoang Anh Nguyen, Student Wirtschaftsinformatik:

„Ich habe in den mündlichen Prüfungen total abgestaubt und die schriftlichen dafür vermasselt, trotzdem habe ich bestanden und mache mir irgendwie kaum Sorgen um meine Zukunft. Kurz gesagt... es ist irgendwie alles in Ordnung, obwohl es nicht so ist, wie es sein sollte und ich habe keine Ahnung wieso.“

 

FORTSCHRITTE MACHEN UND DARÜBER REDEN

© timelane coaching 2013

„Du musst selbst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst.“


(Mahatma Gandhi)